Business-Coaching und Beratungen

Seit 14 Jahren berät Gabriele Skarda erfolgreich Existenzgründer und Bestandsunternehmen (KMU) speziell in den Segmenten Künstleragentur, Eventagentur, Künstlermanager, kleine Labels, Tonstudios, Konzert- und Tourneeveranstalter usw., die ein Gewerbe betreiben. Aber auch die freiberuflichen Künstler unterschiedlicher Genrés, die sich selbst vermarkten müssen,  gehören zu ihrem Klientel.  In der Kultur- und Kreativwirtschaft finden wir ganz viele 1-Mann/Frau Unternehmen bei denen der Beratungsbedarf hoch ist, gerade im Bereich „Selbstvermarktung“. Überwiegend werden diese Beratungen mit Hilfe der staatlichen Coaching-Förderprogramme durch geführt, die eine Kostenerstattung zwischen 50% bis 80% vorsehen. Gabriele Skarda führt mit dem Interessenten ein kostenloses Kontaktgespräch in dem die Förderfähigkeit des Vorhabens geprüft wird, der Ablauf und die Regeln einer geförderten Beratung erklärt werden und die Coaching-Themen besprochen werden.

Gabriele Skarda bietet eine Analyse der beruflichen Schwachstellen, eine individuelle Beratung bezogen auf ihr derzeitiges Musik-, Veranstaltungsprojekt oder sonstiges künstlerisches Projekt und hilft durch gezielte Maßnahmen ihr Business-Potential zu steigern. Gemeinsam mit dem Klienten werden die wichtigsten beruflichen Ziele definiert um diese im Coaching-Prozess zu realisieren.

Beispiele zu Förderprogrammen

Nachdem etliche Programme in den vielen Jahren mehrmals umstrukturiert wurden, gibt es seit dem Jahr 2016 das bundesweit einheitliche Programm

Zur Förderung von unternehmerischen KnowHow

Die Antragstellung erfolgt über das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) im Online Verfahren und richtet sich an

  • Junge Unternehmer und Freiberufler, die nicht länger als zwei Jahre am Markt sind (sog. Jungunternehmer)
  • Unternehmen und Freiberufler nach dem dritten Jahr der Gründung (Bestandsunternehmen)
  • Unternehmen in wirtschaftlichen Schwierigkeiten, unabhängig vom Unternehmensalter (sog. Unternehmen in Schwierigkeiten).

Es wird unterschieden zwischen einer

Allgemeinen Beratung

Zu allen wirtschaftlichen, finanziellen, personellen, werbemäßigen und organisatorischen Fragen der Unternehmensführung.

Spezielle Beratungen

Von Frauen, Migrantinnen, Unternehmer(innen) mit Behinderung

Über diesen Link erfahren sie genauere Details, die Gabriele Skarda ihnen gern in einem Gespräch erklärt.
http://www.bafa.de/DE/Wirtschafts_Mittelstandsfoerderung/Beratung_Finanzierung/Unternehmensberatung/unternehmensberatung_node.html

Darüber hinaus gibt es in einigen Bundesländern, (u.a. auch in Bayern) das sogenannte „Vorgründungs- und Nachfolgecoaching“ welches über die jeweils zuständige IHK ihres Wohnortes beantragt werden muss. Dieses Programm soll Gründern helfen vor der eigentlichen Aufnahme der angestrebten Tätigkeit (Gewerbeanmeldung oder Meldung als Freiberuflicher) notwendige vorbereitende Maßnahmen zur Existenzgründung mit einem Berater zu initiieren. Z.B. das Verfassen eines Businessplanes inkl. der Finanzwirtschaftlichen Vorschau, die Wahl der Gesellschaftsform, die notwendigen Formalien zur Gewerbeanmeldung, die Erstellung eines Marketingplanes, die Festlegung der Unternehmensstrategie u.v.m.

Mehr Info über:
https://www.ihk-muenchen.de/coaching/

Im Bundesland Sachsen bietet die SAB (Sächsische Aufbaubank) ganz spezielle Coaching-Förderprogramme für Existenzgründer, siehe
https://www.sab.sachsen.de/meta/termine.jsp#103552

In Baden-Württemberg kümmert sich das RKW (Rationalisierungskuratorium Wirtschaft) um Beratungsförderungen auf Landesebene. Mehr Infos unter folgendem Link:
http://www.rkw-bw.de/rde/ueber-uns/foerderprogramme/

In NRW ist ebenfalls das dortige RKW zuständig für Förderungen bei Existenzgründungen, Festigungsberatungen und Vorgründungscoaching. Weitere Infos unter folgendem Link:
https://www.rkw-kompetenzzentrum.de/gruendung/leitfaden/gruenden-und-wachsen-mit-dem-rkw-nrw/

In diesem Kontext wäre ebenfalls wichtig zu erwähnen die Kultur- und Kreativwirtschaft des Bundes und natürlich hier für Bayern das Kompetenzteam Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München unter Leitung von Herrn Jürgen Enninger. Hier werden kostenlose Beratungen, Wettbewerbe, Vernetzungen zwischen Kulturschaffenden, Workshops angeboten sowie die Hilfestellung bei der Raumsuche für Bildende Künstler und Bands. Bitte folgen sie diesem Link:
www.kreativ-muenchen.de

Diese Auflistung ist bei Weitem nicht komplett. Rufen Sie mich an oder senden sie mir ein email.

Ich freue mich auf sie und beantworte gerne ihre Fragen.

Ihre
Gabriele Skarda
Im Februar 2017